Aschenbrödel

Ich bin gern spontan. Selbst mitten im Stress. Wenn mir eine Idee in den Kopf kommt, lass ich auch schon mal alles stehen und liegen, um sie umzusetzen.
So wie zwei Tage vor Heiligabend. Es lag überall noch so ein Hauch von Schnee. Und Tage vorher hatte ich mich schon zu Tode geärgert, dass ich es auch in diesem Jahr nicht geschafft habe, diese eine Idee umzusetzen, die mir schon die ganze Zeit durch den Kopf geistert.
Also hab ich zum Handy gegriffen und die liebe Jana angeschrieben, ob sie nicht spontan Lust und Zeit hat, in irgendeinen märchenhaften „Fummel“ zu schlüpfen und mit mir auf ein kleines Shooting in den Wald zu gehen …

Keine 24 Stunden später waren wir auf dem Weg. Jana im Aschenputtel-Dress …
Und ich bin total glücklich, was wir da innerhalb von 30 Minuten gezaubert haben …

Ein Riesen Dankeschön, liebe Jana für Deinen spontanen Einsatz!
– Und auch für Deine Geduld, weil der Wind uns mitten auf dem Feld plötzlich im Stich gelassen hatte, ich Deine Haare aber doch so gern „vom Winde verweht“ haben wollte. Du warst wirklich klasse!

Im Übrigen bin ich immer auch offen für EURE Ideen. Sprecht mich an, wenn ihr was Verrücktes im Sinn habt!
Habt alle einen schönen Tag! 
Nadine

Share
No Comments

Leave a Reply